So beeinflußt der Krieg die Immobilienwirtschaft in Deutschland

„Der Krieg in der Ukraine hat Folgen in allen Lebensbereichen – vor allem im Energie- aber auch im Immobilien- und Bausektor“, erklärt Ralf Heß, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. Marktkenner und Fachleute erläutern, welche Auswirkungen auf den Immobilienmarkt und in der Immobilienwirtschaft zu erwarten sind.

Historiker wissen aus den Erfahrungen vergangener Zeiten, dass akute Krisen den Stellenwert von Sachwerten erhöhen, sie sprechen von der „Flucht in die Sachwerte“. Das gilt für Gold und Kunstwerke ebenso wie für Immobilien.

Kreditgeber legen für Investments in Krisenzeiten jedoch strengere Maßstäbe an. Deutschland war wegen seines hohen Sicherheitsniveaus bisher ein von Immobilieninvestoren bevorzugtes Land. Ob das so bleiben wird, muss sich erst noch herausstellen.

Attraktive Anlagemöglichkeiten, die ein vergleichsweise geringes Risiko wie Immobilien aufweisen und gleichzeitig gute Renditen und eine stabile Wertentwicklung bieten, sind aber rar. Das spricht für eine anhaltend hohe Nachfrage nach Immobilien und mindestens für stabile, vermutlich aber weiter steigende Immobilienpreise.

Die sich schon vor dem Krieg abzeichnenden Herausforderungen könnten sich verschärfen – vor allem die Engpässe bei Baustoffen und Fachkräften. Ob die angestrebten hohen Neubauzahlen von 400.000 Wohnungen pro Jahr jetzt noch erreichbar sind, scheint ungewiss. Das knappe Wohnungsangebot wird die große Nachfrage weiterhin nicht decken können und spricht für ebenso für weiter steigende Preise.

Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden bekommen durch den Krieg eine zusätzliche Dringlichkeit: Alles, was dem Klimaschutz dient, fördert auch die Unabhängigkeit vom Energieimporten aus Russland.

Die hohen Energiekosten, teure Energiesparmaßnahmen und die steigende Inflationsrate machen sich im Portemonnaie der Verbraucher bemerkbar. Die Finanzierbarkeit von Immobilien stößt damit an Grenzen, die sich in einiger Zeit in den Immobilienpreisen niederschlagen werden.