Warum die Wohnungsfrage politisch ist

„Das Thema Wohnen ist endlich ganz oben angekommen, dort, wo es nicht um praktische Fragen geht, sondern um die Weichenstellung“, betont Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg...weiterlesen

Kinderlärm ist keine schädliche Umwelteinwirkung

Das Oberverwaltungsgericht Schleswig-Holstein musste über die Klage eines Nachbarn entscheiden. Dieser wehrte sich gegen eine Baugenehmigung für den Neubau einer Kindertagesstätte mit fünf Gruppen für 84 Kinder (OVG Schleswig-Holstein, 01.02.2019, 1 MB 1/19). Das Gericht entschied eindeutig im Sinne der Familien...weiterlesen

Finanzierung: Kreditnehmer gehen höhere Verpflichtungen ein

Die Finanzierungen von Immobilien spiegeln die Situation auf dem Immobilienmarkt wider. Als Fachleute Ende vergangenen Jahres mit einem Anstieg der Zinsen rechneten, stagnierte die durchschnittliche Kreditsumme für Baufinanzierungen vorübergehend auf hohem Niveau. Als sich dann abzeichnete, dass die Zinsen weiterhin sehr niedrig sein würden, stieg die Summe analog zu den Immobilienpreisen wieder...weiterlesen

Hohe Wohnkosten fördern das Pendeln zum Arbeitsplatz

Immobilieninteressenten stehen zunehmend vor der Frage, welche Kosten sie lieber akzeptieren wollen: In der Stadt sind die Wege kurz, aber das Wohnen ist teuer. Auf dem Land wohnt man billiger, muss aber mehr Zeit und Geld für die Mobilität berechnen. „Unsere Kunden sind mit diesem Problem nicht allein“, sagt Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. Das Prognos-Institut bestätigt: Rund 20 Millionen Menschen pendeln in Deutschland zur Arbeit... weiterlesen

Zahlen zeigen in die Zukunft: Genehmigungen, Bauaufträge und Baupreise

„Wie sich der Immobilienmarkt zukünftig entwickelt und ob die Preise weiter so rasant steigen werden, hängt auch von der Neubautätigkeit ab. Ein ausreichend großes Angebot würde die Preisentwicklung dämpfen“, berichtet Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg...weiterlesen