Kaufen oder Mieten? Wohnungsmarkt stößt überall an Grenzen

„Am Wohnungsmarkt zeigen sich erste Tendenzen einer Veränderung“, berichtet Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. In den attraktiven Städten steigen die Mieten seit rund zwei Jahren so langsam wie lange nicht mehr. In den großen Metropolen fallen sie sogar. „Beachtlich ist, dass die Kaufpreise weiterhin mit zweistelligen Zuwachsraten in die Höhe schießen“, ergänzt Michael Fehr...weiterlesen

Wärme, Kälte, Klima: Neue Lösungen machen Erdöl- und Erdgasheizung überflüssig

„Wir stehen am Scheideweg, was die Energiewirtschaft im Gebäudesektor angeht“, berichtet Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) klingen vielversprechend: Im ersten Halbjahr 2019 lag der Anteil von Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen an der Deckung des Stromverbrauchs in Deutschland erstmals bei 44 Prozent...weiterlesen

Warum die Bauzinsen schon wieder im Rekordtief stecken

„Die Zinsentwicklung steht in direktem Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Entwicklung Europas“, erklärt Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. „Diese ist wiederum abhängig von den weltpolitischen Ereignissen.“ Die anhaltende Konjunkturschwäche, eine niedrige Inflation, Handelskonflikte, hohe Verschuldungsquoten und der Brexit sorgen derzeit für Unsicherheit. Immobilien als Wertanlage gelten dagegen als sicherer Hafen...weiterlesen

Berechnung der Vergleichsmiete auch für Experten nicht immer leicht

„Der Wohnungsengpass ist in vielen Städten allgegenwärtig. Die Diskussionen um angemessene Mieten werden immer hitziger – besonders in den Metropolen und Universitätsstädten“, erläutert Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg...weiterlesen

Parkplätze: Teure Mangelware in deutschen Städten

„Deutsche Städte werden vom Verkehr überrollt. Der Sommer und die vielen Touristen verschärfen das Problem noch zusätzlich“, erläutert Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. Pendler strömen Tag für Tag in die Zentren und besetzen tagsüber Straßenparkplätze. Der Umstieg auf den öffentlichen Personennahverkehr, Mitfahrgemeinschaften oder das Fahrrad wird bislang nur zögerlich als Alternative wahrgenommen...weiterlesen