Was hat der Wohngipfel gebracht?

„Gipfeltreffen sind derzeit in Mode. Sie schaffen Aufmerksamkeit, sollen akute Probleme beleuchten und zeigen Meinungen auf“, sagt Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. So war es schon beim Dieselgipfel, der im Nachhinein als Gieseldipfel verhöhnt wurde...weiterlesen

Einfache Rechnung: Darum sind die Wohnungen so knapp

„Eigentlich ist es gar kein Wunder, dass der Wohnungsmarkt so eng ist. Das bestätigen schon wenige Zahlen des statistischen Bundesamtes“, sagt Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg... weiterlesen

Altbau: Feuchter Keller ist kein Mangel

„Alte Häuser haben Charme, liegen oft besser als Neubauten und sind meistens auch günstiger als Häuser jüngeren Datums“, sagt Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg. „Dabei ist jedoch zu bedenken, dass Käufer eines alten Hauses, keinen Neubaustandard erwarten können.“ Feuchtigkeit im Keller eines alten Hauses gilt nicht als Mangel...weiterlesen

Vorteil für Immobilienkäufer: Immobilienfinanzierung weiterhin günstig

„Ja, es stimmt, der Immobilienkauf ist eine teure Angelegenheit geworden“, stellt Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg, fest. „Die gute Nachricht aber lautet: Die Rate, mit der ein durchschnittlicher Immobilienkredit getilgt wird, hat einen neuen Tiefstwert erreicht. Die Darlehen werden zwar immer höher, aber die Tilgungsrate ist leicht gesunken, während die Zinsfestschreibung zugenommen hat.“ ...weiterlesen

Wohnraum gewerblich vermietet – kein Kündigungsschutz

„Die Mietgesetzgebung in Deutschland schützt Mieter im Vergleich zu anderen EU-Staaten relativ gut. Doch der enge Wohnungsmarkt veranlasst hin und wieder einige Menschen dazu, ihre Position durch besondere Konstruktionen stärken zu wollen – manchmal ohne die Rechnung mit dem Gesetz gemacht zu haben“, weiß Michael Fehr, Geschäftsführer von Immobilien Winter in Heidelberg...weiterlesen